Der Professor und sein Impfstoff – Strafanzeige statt Unterstützung (Ein SPIEGEL-TV Film)

Winfried Stöcker hat in einem einfachen Verfahren einen Antigen-Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt. Doch statt Lob und Unterstützung gab es eine Strafanzeige…

Ein SPIEGEL-TV Film von Gudrun Altrogge

https://www.spiegel.de/panorama/der-professor-und-sein-corona-impfstoff-strafanzeige-statt-unterstuetzung-spiegel-tv-a-53b1657a-7500-421e-b673-911a3eadea01


Das besondere an dieser Nachricht ist, dass sie vom Mainstream kommt, jener Mainstream, der ja laut unseren Verschwörungstheoretikern gleichgeschaltet ist und nur den Impfstoff von Bill Gates unterstützt.

Normalerweise müsste doch SPIEGEL diese Strafanzeige unterstützen weil die doch anegblich von der Bill Gates Stiftung Geld bekommen haben.

Aber scheinbar hat sich vieles verdreht, sogar der russische Impfstoff wird nun von der Bundesregieung anerkannt…..was machen wir denn nun mit all den Verschwörungstheorien von Ken Jebsen und Co?

Eine Idee zu “Der Professor und sein Impfstoff – Strafanzeige statt Unterstützung (Ein SPIEGEL-TV Film)

  1. Zewe sagt:

    Herr Spahn und Frau Merkel können gerne Herr Putin mitteilen dass der russische Impfstoff IHM und IHR willkommen ist, auch wenn dieser von der EMA als unbedenklich, wirksam und effizient eingestuft wurde oder erst wird. Sie haben MIR auch nicht vorzuschreiben mit welchem Impfstoff ich geimpft werden möchte und wohin ich gefälligst meine Unterschrift zu setzen habe. Ich zahle meinen Impstoff nach Wahl gerne selbst, lediglich das impfen muss übernommen werden. Weder ein russischer noch chinesischer Impfstoff wird mir injiziert, da ich damit indirekt die dortige Diktatur und Machtstruktur mit ihrer kriminellen Unterdrückung unterstützen würde. Dass dies vielen CDU lern und ihren Unterstützern egal zu sein scheint kann ich nicht nachvollziehen, ist aber deren Einstellung und widerspricht der Meinen. Sollte man mir den gewünschten Wirkstoff als Selbstzahler verweigern, werde ich eine Strafanzeige gegen die Entscheider prüfen und gegenenfalls diese auch stellen. Ich bin altersbedingt in Gruppe 3 ab 65, wäre aber wegen Pflegeunterstützung einer 88 jährigen Person auch eventuell in Gruppe 2. Trotzdem dürfte es für eine Impfung meinerseits sicher Spätsommer werden, egal ob Selbstzahler oder auf Kosten des Gesundheitssystems. Schließlich ist die Wahl ja erst im frühen Herbst, da muss man Erfolge erst mal ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.