Heinsberg Studie widerlegt Drosten und RKI


Prof. Streeck veröffentlichte die Ergebnisse seiner Studie und widerlegt damit sämtliche Zahlen des RKI und deren berechnete Szenarien.

Laut der sogenannten „Heinsberg-Studie“ müssten in Deutschland rund 1,8 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert sein. „Diese Dunkelziffer ist um den Faktor 10 größer, als die Gesamtzahl der offiziell gemeldeten Fälle“, heißt es in der Studie.

Sterblichkeitsrate in Gangelt bei 0,37 Prozent und somit auf Höhe der Influenza!

„Mit der Gesamtzahl aller Infizierter kann die Infektionssterblichkeit (IFR) berechnet werden, Sie liegt für Sars-CoV-2 für den Ausbruch in der Gemeinde Gangelt bei 0,37 Prozent“, erklärt Studienleiter Hendrick Streeck.

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Rund jeder fünfte Infizierte in Gangelt (22 Prozent) zeigt im Krankheitsverlauf keinerlei Symptome!

Geschildert werden all diese Ergebnisse natürlich sachlich und ohne Kritik an alles bisher Bekannte. Aber was dieses Ergebnis bedeutet ist klar, Merkel und Spahn werden mit dem Drosten-Weg massiv unter Druck geraten! Ministerpräsident Laschet droht bereits mit einem Alleingang von NRW, wenn die offensichtlich völlig unverhältnismäßigen Maßnahmen nicht endlich bundesweit gelockert werden sollen.

Und auch sämtliche Gesetzesentwürfe, die im Eiltempo durchgeboxt werden sollen, werden damit in einem ganz anderen Licht stehen: Immunitätsausweis? Zwangsimpfungen durch die Hintertür? Handytracking? Bei diesen Zahlen wird das schwer zu begründen sein.

Jetzt wird es spannend. Wer wird die Verantwortung übernehmen?

Quelle:https://www.focus.de/gesundheit/news/heinsberg-studie-berechnet-corona-dunkelziffer-in-deutschland-muesste-es-rund-1-8-millionen-infizierte-geben_id_11950983.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.