Virologe Streeck kritisiert deutsche Corona-Maßnahmen: „Zu schnell in Lockdown gegangen“


Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hat die Lockdown-Maßnahmen der Bundesregierung in der Corona-Krise scharf kritisiert. Er stellt sogar die Maskenpflicht in Frage.

Schutzmasken seien Gefährdung bei falscher Anwendung 

Denn er sieht den Einsatz von Atemmasken im Alltag wegen der oft falschen Anwendung skeptisch. „Die Leute knüllen die Masken in die Hosentasche, fassen sie ständig an und schnallen sie sich zwei Wochen lang immer wieder vor den Mund, wahrscheinlich ungewaschen“, sagte Streeck der Zeitung. 

Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht das allgemeine Tragen von einfachem Mund- und Nasenschutz in der Öffentlichkeit weiter skeptisch.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88029134/virologe-streeck-kritisiert-corona-massnahmen-lockdown-kam-zu-schnell-.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.