Warum werden einige Brandanschläge vom Mainstream bevorzugt behandelt?


Die Serie von Autobrandstiftungen reißt nicht ab. Innerhalb von drei Wochen sind in Neukölln 26 Fahrzeuge in Flammen aufgegangen.Die Spur des Serien-Täters zieht sich durch den ganzen Bezirk.

https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/die-spur-des-serien-brandstifters-zieht-sich-durch-neukoelln


Kann es vielleicht sein, dass der oder die Täter organisierte Unruhestifter sind, so wie der Umbrella Man in den USA?

Als es einen Anschlag gegen LKW`s von Corona-Demo-Veranstaltern gab war ich nicht nur über den Anschlag, die von mehreren Zeugen als Bombenanschlag mit enormer Druckwelle beschrieben wird, geschockt, sondern auch von der Teilnahmslosigkeit der Mainstream Medien die über dieses Ereignis kaum berichtet haben. Warum?

Und warum reagieren die Mainstream Medien bei Anschlägen wo angeblich Ausländer beteiligt sind wie die Unruhen in Stuttgart, oder Ausländer beteiligt sein könnten, weil in Orten wie Neuköln viele Ausländer leben, viel empfindlicher? Alle bringen solche Ereignisse gleichzeitig als Schlagzeile, wie im Chor einer medial geschlossenen Propaganda Einheitssinfonie…

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=neuk%C3%B6lln&tbm=nws&source=univ&tbo=u&sa=X&ved=2ahUKEwj7iM-r3s7qAhUMqaQKHTrCBNQQt8YBKAJ6BAgGEEI&biw=1600&bih=758

War der Anschlag in Stuttgart harmloser? Nein !

Auch bei den Unruhen in Stuttgart war die Art der Berichterstattung spaltend und hetzerisch “sie riefen Alahuakba”…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.